Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.

Montag, 30. Mai 2016

Post 16 - Azur ~ Wenn eine Diebin liebt

Hallöchen, heute geht es um Azur - Wenn eine Diebin liebt von Sabine Schulter

Hier das beeindruckende Cover:



Klappentext:

Jess ist die beste Traumdiebin des Landes und unter ihren Namen Azur fast zu einem Mythos aufgestiegen. Allerdings verabscheut sie das Stehlen und will lieber ein ganz normales Leben führen, wie jeder andere auch. Doch lässt Saphir, der Chef der Diebe, das nicht zu. Er hat sie in der Hand, entscheidet über ihr Leben und ihren Tod. 
Jess hat das weitestgehend akzeptiert. Bis sie Cedric und seine Freunde Vincent, Julian und Leander kennenlernt. Die vier sind Behüter, die nur dafür zuständig sind, Traumdiebe zu fangen: also sie. 
Doch die vier bieten ihr als Jess, nicht ahnend, dass sie eine Diebin ist, eine unvergleichliche Freundschaft an, die in ihr den Wunsch schürt, von der kriminellen Welt der Diebe fortzukommen. Vor allem als sie spürt, welche Anziehungskraft Cedric auf sie ausübt, zerbröckelt ihr altes Leben. Sie kann und will Cedric nicht entfliehen. Doch sie weiß ganz genau, dass sie kein Mitleid von ihm zu erwarten hat, wenn er herausfindet, dass sie eine Diebin ist.


Inhalt:

Es geht um Azur die im wirklichen leben Jessica ist. Sie ist eine Traumdiebin für Saphir, der ihr Adoptivvater ist.
Azur stiehlt in den Nächten sogenannte Traum-Perlen, die sie für Saphir beschaffen soll.
Wenn sie einen Traum stiehlt, dann hinterlässt sie Alpträume bei demjenigen.
Die Beschützer sind sozusagen die andere Fraktion. Sie wollen die Diebe aufhalten und 4 der Besten sind auf Azur angesetzt und schnappen sie fast.
Jedoch entwischt sie ihnen immer wieder.

Wenn ich mehr verrate, wird es leider ziemlich durchschaubar.

Ich hatte eine flüssige Lesegeschwindigkeit. Konnte gut Folgen und kam mit Jessica gut klar, mit der ich mich auch identifizieren konnte. Es gibt 2 Perspektiven. Die von Jessica und einmal von Cedric.
Da es nicht noch mehr sind, kam ich damit gut klar und ich wurde auch nicht durcheinandergebracht. Der Schreibstil ist recht einfach gehalten, wobei ich an manchen Stellen dachte: Das erwähnst du schon zum 2. mal.
Was aber auch nicht weiter schlimm ist.

Alles in allem ein tolles Buch und ich würde gerne Teil 2 lesen und mehr über Azur, Jessica und ihre Freunde erfahren.
Das Buch hat mich positiv überrascht! Da ich zuerst Gedacht habe, dass es nur eine Liebesschnulze ist. Jedoch steckt so viel mehr dahinter! Ich war gefesselt und ich habe viel Action gehabt und vieles raus gefunden! Großes Lob!

Bewertung? 5 von 5 Orchideen

Mittwoch, 24. Februar 2016

Post 15 - Zwischenmeldung

Huhu,

Habe momentan einfach keine Lese lust und spiele die ganze Zeit Pokemon X :D
Habe Talon angefangen, bin aber nicht weit. Ebenfalls bin ich heute gegen Fine Line gestoßen und es klingt ganz interessant. Genauso wie mein SuB nicht kleiner wird und mich ''Der Game Master'' auch noch im Regal anlächelt.

Zudem habe ich privat auch noch einige Probleme, mein Dad hat mir (trotz dessen, dass ich 18 bin... -.- ) mir meinen Lappi weggenommen (würde ja zu viel zocken, dabei verbringe ich Zeit mit meinem Freund wegen Fernbeziehung), sodass mein Handy momentan mein bester Freund ist. Zum Glück fahre ich dieses Wochenende zum Freund zum Abschalten (hoffentlich).
Da ist geplant morgen ein Kinobesuch in Deadpool, davor noch was leckeres Kochen. (Da wir Abends gehen wollen entweder 20 oder 22 Uhr)
Samstag ist dann Abends gegen 19 Uhr eine Familienfeier von dem Bruder seiner Mum und wurde ebenfalls eingeladen. Habe noch keine Ahnung, was ich anziehen soll *help*

Nächste Woche steht auch noch ein Bauchnabelpiercing auf dem Programm. Habe etwas schiss. Aber ich denke es wird nicht so schlimm wie mein Helix. Auch nicht im Abheilen, mein Helix wurde im Mai 2015 gestochen und war erst gegen Januar '16 abgeheilt. Echt total lange, was mich etwas genervt hatte. So sehr, das ich überlegt hatte es rauszunehmen. Aber nachdem der Ring drinnen war, ging es viel besser, als mit Stab. Deswegen: Ich empfehle einen Ring als Erstschmuck anstatt Stab...
Bin sehr gespannt, ob ich mir nicht doch vllt 2 Piercings machen lasse, wollte eig auch eins an der Lippe, aber durch meine Narbe sähe es dann noch unsymetrischer aus, als es das schon ist. :(

INFO:


  • Übrigens mache ich gerade auf Facebook eine Wanderbuch Aktion von Iron Witch.
  • Wer mitmachen will oder nähere Infos haben möchte: Tretet doch bei!
  • https://www.facebook.com/groups/1685559455066520/?fref=ts

Montag, 16. November 2015

Post 14 - Die Dreizehnte Fee: Entzaubert

So da lässt das Buch auch nicht auf sich warten, ein weiteres Rezensions-Exemplar von der lieben Julia. Erstmal das Cover:



Dies ist Teil 2 ihrer Feen-Saga.

Klappentext:

Ich bin der Anfang, ich bin das Ende." Fünf Feen fielen unter dem Schwert des Hexenjägers. Jetzt ist es die Königin, die er jagt. Im hohen Norden sieht die Dreizehnte Fee dem Urteil der verbliebenen Schwestern entgegen. Und nur eine weiß das Ende, doch ihre Macht schwindet und mit ihr die einzige Chance das Rätsel um die Erweckung der gefährlichsten aller Feen zu entschlüsseln. Sieh hin, flüstert die Königin. Lerne, was es heißt, mich zu betrügen!

Meine Meinung:

Ich finde den 2.Teil genauso bezaubernd wie den 1.
Muss aber "kurz" noch eine kleine "Geschichte" erzählen:
Ich war am Wochenende beim Freund und habe mein eBook mitgenommen. Habe in der Bahn Zeit gehabt zu lesen und habe das eben auch genutzt. War dann so Seite 160 oder im dreh und habe Pause gemacht, war die letzte Seite des Kapitels. Heute nach der Arbeit wollte ich dann weiterlesen, blättere 1x um und was ist da? Die Dankessagung. Ich hab mich so geärgert, echt mega fiese Stelle! Wollte weiterlesen. Freue mich dann aber umso mehr auf Band 3!!

Nun zum Wesentlichen...
Es geht weiter mit der 13 Fee die vom Dornröschenschlaf aufgewacht ist und nach Rache Sinnt, einige von ihren Schwestern sind schon tot, andere sollen noch Folgen. Muss sagen das ich den Hexenjäger sympatisch finde, jedoch gleichzeitig zu kühl finde. In diesem Teil erfährt man etwas über die Eishexe alias Schneekönigin, Rabenmutter und Orakel Kassandra -> Die im übrigen sogar eine meiner liebsten ist. Und die restlichen Feen, die 7. wo man die Fähigkeit nicht so genau kennt, Drachenreiterin und noch paar andere die mir nicht so ganz im Gedächtnis geblieben sind.

Muss sagen, das ich das Buch sehr toll finde, tolle Autorin, toller Schreibstil, flüssiges Lesen und pure Spannung. Ich lese solche Bücher wirklich gerne und finde es für mich persönlich sogar eins meiner liebsten. Danke vielen dank an dich Julia! :)
Ich hoffe, das du diese Rezension liest, denn ich habe noch ein Anliegen: Bitte hör nach der Fee nicht auf mit schreiben! Es wäre echt mega schade. Hast echt Talent und ich liebe deine Bücher. Danke auch an das Rezensionsexemplar, werde mir bald auch deine Broschierten kaufen, einfach damit ich sie für mein Regal habe.


6 von 5 ist meine entgültige Bewertung!

Sonntag, 15. November 2015

Post 13 - Die rote Königin

Da bin ich wieder. Gerade den 1 Band fertig gelesen von 'Die rote Königin'.



Klappentext:

Rot oder Silber – Mares Welt wird von der Farbe des Blutes bestimmt. Sie selbst gehört zu den niederen Roten, deren Aufgabe es ist, der Silber-Elite zu dienen. Denn die – und nur die – besitzt übernatürliche Kräfte. Doch als Mare bei ihrer Arbeit in der Sommerresidenz des Königs in Gefahr gerät, geschieht das Unfassbare: Sie, eine Rote, rettet sich mit Hilfe besonderer Fähigkeiten! Um Aufruhr zu vermeiden, wird sie als verschollen geglaubte Silber-Adlige ausgegeben und mit dem jüngsten Prinzen verlobt. Dabei ist es dessen Bruder, der Thronfolger, der Mares Gefühle durcheinander bringt. Doch von jetzt an gelten die Regeln des Hofes, Mare darf sich keine Fehler erlauben. Trotzdem nutzt sie ihre Position, um die aufkeimende Rote Rebellion zu unterstützen. Sie riskiert dabei ihr Leben – und ihr Herz … --- Fesselnd, vielschichtig und voller Leidenschaft: Victoria Aveyard entwirft eine faszinierende Welt mit einer starken Heldin, die folgenschwere Entscheidungen treffen muss. Es geht um Freundschaft, Liebe und Verrat, um Politik, Intrigen und Rebellion, um Gut und Böse – und jede Schattierung dazwischen. 

Inhalt:

Es geht um Mare Barrow die eine rote ist.  Rote sind Leute mit rotem Blut und leben sozusagen als Sklaven unter den Silbernen. Silberne haben silbernes Blut und können Fähigkeiten haben. Beispiel ist Gedankensteuerung oder Wasser/Feuer bändigen usw. Ganz viel verschiedenes. 
Mare arbeitet durch einen Zufall dann unter silbernen Leuten, bis sie ausersehen in die Arena fällt, wo gerade eventuelle Königinnen auftreten, um zu zeigen wer die Stärkste ist und den Prinzen heiraten soll. Mare fällt also in die Arena und entdeckt bei sich, trotz rotem Blut eine Fähigkeit und zwar Blitze erzeugen. Sie spürt Kameras und andere technische Geräte in ihrem Umkreis und sie muss erstmal lernen mit den Fähigkeiten umzugehen. 
Da sie rotes Blut hat und zum 'Abschaum' gehört soll sie lernen sich wie eine Silberne zu verhalten. Die Königin schreibt ihr vor Mareena Titanos zu sein, eine Adlige Silberne, deren Eltern gestorben sind. Sie jedoch schließt sich der roten Terrorgruppe an und versorgt diese mit Informationen aus dem Silbernem Hause. Mare soll außerdem den 2. Prinzen Maven heiraten. Cal ist der 1. Prinz und musste sich für Evangelina (Eine kleine zickige Göre meiner Meinung) entscheiden, sie kann Metall bändigen. Sie war die Stärkste in der Arena (nach Mare eigentlich), deswegen wird sie Königin sein.

Mehr verrate ich nicht, ist auch eher oberflächlich gehalten. Jedenfalls fand ich  das Buch gut und würde es auch weiterempfehlen, mir hat es Spaß gemacht das Buch zu lesen und vergebe deswegen auch 5 von 5 Orchideen (Sterne)

Als nächstes wird es das hier geben, womit ich sogar auch fast durch bin (leider) :(

Freitag, 6. November 2015

Post 12 - Autorenspezial

Habe euch ja von dem Autorenspezial erzählt was ich machen wollte. Pia Hepke war die erste, die mir geantwortet hatte. Und hier kommen die Fragen mit zugehöriger Antwort:

  • Wie alt warst du bei deinem 1. Buch?

Mein erstes Buch habe ich mit 15 Jahren geschrieben.

  • Wie kamst du zu dem Thema deines 1. Buches?

Ich hatte einen Traum. Die Szene wollte ich dann in einem Buch verwenden. Da ich gerne Fantasy lese, musste es etwas mit übernatürlichen Wesen sein. Meine Lieblingsfantasywesen waren und sind Drachen, deswegen wurden sie meine Hauptfiguren!

  • Hast du selbst viel gelesen und dadurch Ideen gesammelt?

Ich habe schon immer gerne gelesen, ja. Ideen sammle ich aber nicht nur beim Lesen, Filme schauen, Musik hören, die Erzählungen von anderen, selbst erlebtes. Das alles sorgt für viele Ideen!

  • Hast du Tipps und Tricks für ein flüssiges Schreiben?

Mhm, am besten ist es, wenn man sich in die Figuren gut hineinversetzen kann, etwas schreibt, was man auch wirklich schreiben will und Spaß dabei hat. Außerdem sollte man ungefähr wissen, was man schreiben will.

  • Hattest du auch mal Schreibpausen?

Na ja, nach jedem fertig gestellten Buch will dieses ja noch mal durchgelesen und nachbearbeitet werden. Aber spätestens danach gebe ich mir stets eine kleine Auszeit, um andere Dinge zu erledigen. Lesen zum Beispiel^^

  • Was hast du dann gemacht?

Ich hab die Zeit genutzt, um andere Leute Bücher zu lesen^^ Und meistens fange ich auch wieder an, zu malen. Weil ich dazu während des Schreibens nicht komme...

  • Würdest du, nachdem du jetzt einige Bücher schon veröffentlicht hast, anderen Autoren einen Ratschlag geben?

Mhm, das ist immer schwierig. Jeder macht es anders. Aber wichtig ist wohl, den Spaß an der Sache nicht zu verlieren. Man schreibt in erster Linie für sich und für die Geschichte. Danach kommen die Leser und dann die Verlage.

-Mal andere Themen als Bücher-
  • Hast du auch einen Beruf? Oder lebst du vom schreiben? Haustiere? Inspirationen? Hobbys? Persönliche Talente?

Ja, ich arbeite auch noch nebenbei. Ach, nein. Das war ja andersherum. Ich schreibe neben der Arbeit^^ Denn vom Schreiben kann ich noch nicht einmal ansatzweise leben. Da braucht es noch einiges!

Ja, ich habe meine Islandpferde und meine Hunde. Deswegen zählt zu meinem Hobbys auch das Reiten (neben dem Schreiben, Lesen und Malen). Mhm, meine Hobbys sind wahrscheinlich gleichzeitig auch meine Talente!

Vielen Dank an Pia Hepke, die sich Zeit genommen hat für ein kurzes Interview. :)

Schaut euch doch mal ihre Bücher an! 

Donnerstag, 29. Oktober 2015

Post 11 - Erneute Zwischenmeldung

Hallo ihr lieben, habe wieder eine zwischen Meldung für euch, die auf Rezensionen warten.

Momentan habe ich echt mega viel zu tun auf der Arbeit da wir hoch Season haben im Labor, bin nach der Arbeit echt einfach zu müde, um noch was zu lesen. Bin momentan aber an: Die rote Königin. Habe da schon ca. 100 Seiten gelesen.
Es wird bei mir auch bald 2 Autoren Spezials geben, 1x Pia Hepke und 1x Julia Adrian. 2 echt nette Personen, die sich Zeit nehmen wollen für meine Fragen.

Habe von Julia Adrian auch den 2. Teil bekommen, von der dreizehnten Fee und freue mich schon echt riesig das Buch nach der Königin anzufangen.

Ich versuche fleißig zu lesen, aber ich schlafe beim Heimfahren schon in der Bahn ein und naja, lesen im schlafen ist nicht so toll und funkioniert auch nicht so richtig.

Dienstag, 21. Juli 2015

Post 10 - Everflame Feuerprobe (1)

Juhu ich habe soeben meinen 10. Post geknackt.
In der letzten Zeit ging es wegen meiner Ausbildung nicht mehr so oft etwas zu lesen, aber ich habe Everflame fertig und warte nun auf Band 2, welches im Oktober erscheint. 
Habe nun meine praktische Prüfung erledigt und hoffe, das meine Nerven sich etwas legen, da nicht alles so geklappt hatte wie es sollte und ich megamäßigen Druck verspüre, auch wenn ich das Ergebnis mittlerweile kenne und auch zufrieden bin (2+)
Jedenfalls habe ich auch noch in 2 Wochen meinen wohlverdienten Urlaub und ich freue mich schon auf meine 4 Wochen Auszeit und das genießen der freien Zeit mit meinem Freund.

Hier zum Buch:

Das Cover:



Nachdem ich ja auch von Josephine Angelini die Göttlich Triologie schon vor paar Jahren. (Ca. 2 Jahren) gelesen habe, habe ich mich auf ein neues Buch von ihr gefreut.
Dauernd am Überlegen, kauf ich es nun oder doch nicht... Dann habe ich mal bei meinem Tolino im Netz geschaut das es im Thalia-Onlineshop dieses Buch für 5€ gibt und habe zugegriffen.

Um was es geht (Klappentext):

Die 17-jährige Lily Proctor hat es nicht leicht. Mit ihren feuerroten Haaren fühlt sie sich immer als Außenseiterin. Zudem halten ihre lebensbedrohlichen Allergieschübe sie davon ab, so zu leben wie die anderen in ihrer Heimatstadt Salem. Lily wünscht sich nichts mehr, als ein ganz normales Highschool-Girl zu sein. Eines Tages beschließt sie deshalb, gemeinsam mit ihrem besten Freund und heimlichen Schwarm Tristan, zu ihrer ersten richtigen Party zu gehen. Aber der Abend verläuft mal wieder nicht nach Plan und nach einer für sie absolut erniedrigenden Situation mit Tristan vor der Hälfte der Klasse will Lily einfach nur verschwinden. Und genau das passiert. Wortwörtlich. Lily findet sich plötzlich in einem anderen Salem wieder, wo sie auf ihre eigene Doppelgängerin trifft. Sie gerät in einen gefährlichen Strudel aus Macht, Versuchung und einer Liebe, mit der sie niemals gerechnet hätte. Ist Lilys Doppelgängerin buchstäblich ihr größter Feind?

Meine Bewertung:

Ich kenne ja den Schreibstil von dieser Autorin und es ist eigentlich ziemlich einfach gehalten... es gab 2 Perspektiven im Buch, der Hauptperson Lily und der von Gideon bzw. die Zitadelle.
Ich muss sagen ich bin kein perspektiven Freund, zwei sind jedoch völlig in Ordnung.
Das Buch hat mich an manchen Stellen gefesselt, an einigen eher weniger. Zum Ende hin wollte ich nur noch lesen. Die Story geht um Lily von einer anderen Lily aus einer anderen Welt zu ihr geholt wird. Lily sieht genauso aus wie die Lily und die Menschen dort sehen auch aus, wie aus ihrer Stadt Salem. Jedenfalls lernt sie dann Rowan kennen, Lilys Exfreund (In dem "neuen" Salem) ist er jedoch ein Fremder für sie, da sie ihn noch nie gesehen hat. Und ja... er ist in feindlicher Stellung zu ihr.
Finde den Schreibstil aber auch mega interessant, weil ich es mag wenn man bisschen Hintergrund erfährt und man lernt die Gefühle der einzelnen Personen aus Lilys Sicht ziemlich deutlich kennen, was mich sehr überrascht hat, da ich es nicht gewohnt bin. Jedenfalls würde ich dieses Buch weiterempfehlen. Ich war überrascht wie gut es mir gefallen hat und vergebe somit 4 von 5 Orchideen, da ich Bücher kenne, die mir besser gefallen, diese aber nicht Ablehne.